:: Ehemalige (Alumni)
Powered by Squarespace

Streitschlichtung durch  Schülerinnen und Schüler



Was ist Streitschlichtung ?

 
Grundlagen für die Streitschlichtung sind die Ziele und Verfahren der Mediation, also der Vermittlung im Konflikt.
Kindern und Jugendlichen wird zugetraut, ihre Streitigkeiten mit Hilfe eines Vermittlers gewaltfrei und selbstverantwortlich zu lösen.
Im Konfliktgespräch geht es nicht um das Recht sondern um den Konsens. Die Steithähne suchen einen Weg, damit sie sich nach der Auseinandersetzung noch in die Augen schauen können.
Bei kleineren Streitigkeiten ist dies längst Bestandteil des normalen Verhaltens von Kindern und Jugendlichen. Schwerwiegende Verfehlungen und kriminelle Handlungen sind für ein Schlichtungsverfahren durch Schülerinnen und Schüler nicht geeignet. Alle Beteiligten wären überfordert.
Streitigkeiten, gekennzeichnet durch verbale Gewalt, die in verschiedene Richtungen eskaliert, bietet sich jedoch für eine Streitschlichtung an. Der Konflikt wird nicht mehr bei Lehrerin und Lehrer abgegeben, sondern er wird selbstverantwortlich durch Dialog gelöst.


Im Schulalltag zeigte sich die Problematik bei der Lösung eines Konflikts durch eine Autoritätsperson unter Zeitmangel insbesondere in drei Punkten:

  • Der Konflikt wurde abgegeben
  • Es wird ein „Waffenstillstand“, kein Frieden erreicht
  • Es gibt einen Gewinner und einen Verlierer


Gewinn für alle beteiligten Personengruppen

 

Gewinn für Schülerinnen und Schüler


Speziell für die Schülerinnen und Schüler, die einen Konflikt untereinander gelöst haben, gilt:

  • Wenn sie sich wieder begegnen, brauchen sie keine Angst mehr voreinander zu haben.
  • Keiner hat verloren. Niemand muss Gelegenheiten suchen, um Rache zu nehmen. Ihre Beziehung ist ausgewogen.
  • Beide haben erlebt, dass ein Konflikt gewaltfrei aus der Welt geschafft werden kann.
  • Sie erfahren die Verbindlichkeit von getroffenen Vereinbarungen.

Gewinn für die Schule


  • Streitende lernen, ihre eigenen Probleme zu lösen, sie müssen sich nicht auf andere verlassen. Sie werden sich eher an die Vereinbarungen halten, weil sie auf ihren eigenen Ideen beruhen.
  • Schülerinnen und Schüler müssen nicht zu Lehrkräften laufen, wenn ein Konflikt sie bedrückt.
  • Jüngere erhalten ein größeres Maß an Sicherheit, weil sie durch die Schlichterinnen und Schlichter Schutz und Hilfe erfahren.
  • Schüler schlagen sich seltener, sie sprechen stattdessen miteinander. Sie wissen, dass beide Seiten durch Gespräche etwas gewinnen können.
  • Sie erfahren, dass ein Konflikt auch Ausgangspunkt für neue, positive gemeinsame Erfahrungen mit dem Kontrahenten sein kann.

Gewinn für Lehrerinnen und Lehrer


  • Die Gewinne, die Schülerinnen und Schüler haben, decken sich mit den Intentionen zur Werteerziehung, vor allem der Erziehung zur Selbstständigkeit.
  • Lehrkräfte kommen dem Ziel näher, zu lehren wie Konflikte gewaltfrei gelöst werden können.
  • Sie werden bei leichten und mittelschweren Konflikten zwischen Schülern entlastet.
 

Gewinn für die Eltern


  • Eltern erhalten durch Informationen beim Elternabend und durch Berichte ihrer Kinder ein Angebot, wie sie auch zuhause Konflikte lösen können.
  • Eltern sind froh, dass ihr Kind in der Schule neben Sachwissen auch lernt, wie es besser mit anderen zusammenleben kann.
 

Gewinn für die Streitschlichter


  • Streitschlichter erwerben Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, auch außerhalb der Schule und im späteren Leben mit Konflikten gekonnt umzugehen; eine schon bestehende Neigung zu vermitteln wird professionalisiert.
  • Streitschlichter bestätigen, dass sie ein sensibleres Bewusstsein für Streitigkeiten bekommen haben und sich besser in der Lage fühlen, Streitigkeiten auch im außerschulischen Bereich zu lösen.
  • Eigenschaften, die im späteren Berufsleben eine immer größere Rolle spielen (z.B. Teamfähigkeit)  werden in der Ausbildung zum Streitschlichter systematisch gefördert.
  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Streitschlichter-Training gilt bei vielen Bewerbungen als großer Pluspunkt.
  • Die Teilnahme am Streitschlichterprogramm wird auf dem Zeugnis vermerkt.