:: Ehemalige (Alumni)
Powered by Squarespace
Montag
Jan212008

Vandalismus

Vandalismus ist, wie in anderen öffentlichen Einrichtungen, Gebäuden oder Plätzen, leider auch an unserer Schule ein Thema. Das Problem der mutwilligen Zerstörung gilt es zu lösen!

Wir als SV möchten gemeinsam mit der Schulgemeinschaft an dem komplexen Thema Vandalismus arbeiten und versuchen, das Problem zu lösen. Aus unserer Sicht kann es nicht sein, dass Toiletten beschmiert und zerstört, dass Klassenräume und Flure verschmutzt und die Einrichtungen der Schule zerstört werden.

An diesem Punkt möchten wir ansetzen, um eine Lösung zu finden. Wir müssen ein Bewusstsein an unserer Schule schaffen, in dem Vandalismus kein „Kavaliersdelikt“ mehr ist, sondern ein von der Schulgemeinschaft verurteilter Tatbestand. Es muss uns gelingen, dass Schüler und auch Lehrer bei mutwilligen Zerstörungen nicht einfach wegschauen, sondern gemeinsam gegen die Täter vorgehen. Uns muss es gelingen, eine Identifikation mit der Schule zu schaffen, in der Vandalismus kein Tabuthema mehr ist, sondern über das diskutiert, geredet und wogegen etwas unternommen wird. Schüler dürfen nicht mehr nur meckern und passiv bleiben, sie müssen aktiv am Lösungsprozess mitarbeiten und in den Prozess zur Gestaltung einer besseren Schule eingebunden werden.

Hierzu möchte die SV beitragen. Wir möchten mit verschieden Aktionen jeder Schülerin und jedem Schüler dieser Schule klarmachen, was Vandalismus ist und was man dagegen machen kann. Das Thema Vandalismus wird zurzeit auf Schülerratssitzungen und in den Klassen diskutiert. Zwar steht die Diskussion noch am Anfang, aber auch Anfänge müssen gemacht werden. Wir als SV wollen einen Prozess in Gang setzen, dessen Ergebnis ein Bewusstseinswandel ist.

Wir als SV hoffen, dass wir von der gesamten Schulgemeinschaft beim Kampf gegen den Vandalismus unterstützt werden. Denn nur in einer sauberen und vernünftig eingerichteten Schule kann man gute Leistungen erzielen und ein angenehmes Lernklima schaffen.

Die SV

Montag
Jan212008

Informationen der SV zu den Kopfnoten

Ab dem Schuljahr 2007/08 werden alle SchülerInnen in NRW auch im Arbeits- und Sozialverhalten bewertet. Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt in sechs Kompetenzbereichen jeweils eine Note (Sehr Gut, Gut, Befriedigend oder Unbefriedigend).

Die sechs Kompetenzbereiche lauten:

  • Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • Selbstständigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Konfliktverhalten
  • Kooperationsfähigkeit.

Da nicht zentral von unserem Schulministerium vorgegeben wurde, welche Leistungen in den einzelnen Kompetenzbereichen  nun konkret bewertet werden sollten, mussten unsere Lehrer die genauen Bewertungskriterien erst ausarbeiten. Dabei hatten wir, die SV, die Möglichkeit mitzuwirken.

Hier sind ein paar grundlegende Informationen zu diesem Thema:

Wer bewertet mich?
In der Unterstufe gibt der Klassenlehrer oder die Klassenlehrer einen Notenvorschlag an deine restlichen Lehrer. Wenn diese mit dem Notenvorschlag einverstanden sind, dann wird diese Note auf deinem Zeugnis erscheinen. Sollten die LehrerInnen nicht mit dem Vorschlag einverstanden sein, dann setzen sich deine Lehrer nochmals zusammen und besprechen deine Note.
In der 12. und 13. Stufe sind die Tutoren für den Notenvorschlag verantwortlich. In der 11. Klasse macht der Beratungslehrer die Notenvorschläge.

Was wird bewertet?
Was von einem Schüler im Arbeits- und Sozialverhalten erwartet wird, hängt zum einen von deinem Lehrer und zum anderen von deinem Jahrgang ab. Die Lehrer der entsprechenden Jahrgänge haben sich am Anfang des Schuljahres zusammengesetzt und die Bewertungskriterien festgelegt.
Jeder Klassenlehrer sollte euch vor jedem Schuljahr sagen, was er oder sie von euch im Bereich des Arbeits- und Sozialverhalten erwartet.

Warum werde ich jetzt im Arbeits- und Sozialverhalten bewertet?
Die Kopfnoten sollen eueren zukünftigen Arbeitgebern mehr Informationen über eure eigentliche Person geben.

Was soll ich machen, wenn ich eine ungerechte Kopfnote bekommen habe?
1. Tipp: Sprich sachlich mit deinen Klassenlehrern und frag nach einer Begründung für die Kopfnote.
2. Tipp: Zeige ihnen nochmals deine Unterrichtsmaterialien (z.B. deinen Hefter, wenn es sich um eine Note im Bereich Zuverlässigkeit und Sorgfalt handelt).
3. Tipp: Sprich vielleicht nochmals mit einem Fachlehrer, nicht nur mit deinen Klassenlehrern. Vielleicht sieht der Fachlehrer ja deinen Punkt und unterstützt dich in deinen Bemühungen um eine bessere Note.
4. Tipp: Wenn dir wirklich nichts mehr einfällt, dann hast du immer noch die Möglichkeit, dich an die SV zu wenden. Diese wird dann dir und deinem Lehrer als "Vermittler" helfen.

Die SV 

Mittwoch
Nov282007

Newsboard

Hier werden wir ab sofort Neuigkeiten bezüglich der SV veröffentlichen.